Retourmanagement

Die Bezeichnung business-to-business (B2B) wird allgemein für Beziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmer

gemäß §14 BGB benutzt.

Alle Reklamationen und Rücksendungen liegt der §377 HGB zu Grunde.

Vorgehensweise:

Sollten Sie offensichtliche Transportschäden an ihrer Lieferung feststellen, verweigern Sie unverzüglich die Paketannahme.

Sollten Sie Schäden nach der Annahme an der Ware oder Fehlmenge feststellen, sichern Sie zwingend die Umverpackung.

Benachrichtigen Sie sofort den zuständigen Spediteur und unsere Reklamationsabteilung per Telefon oder E-Mail.

Die gelieferte Ware muss unverzüglich präzise kontrolliert werden.

Rügen Sie bei Mängel und Fehlmengen stets sofort.

Unverzügliche Kontrolle bedeutet hier, Prüfung im laufenden üblichen Geschäftsgang.

Sollte keine Rüge erfolgen, gilt die gelieferte Ware als genehmigt.

Voraussetzungen:

- Die Ware ist anerkannter Teil der angemeldeten Reklamation

- Die zu reklamierende Ware ist vollständig, inkl. Aller dazugehörigen Komponenten

- Der Rücksendung liegt der ausgefüllten RMA-Formular bei.

- Die Artikel wurden von ITpossible GmbH bezogen.

Von der Rücknahme ausgeschlossen sind:

- Beschädigte und verschmutzte Waren sowie Verpackungen

- Gebrauchsspuren an Artikeln sowie Verpackungen

- Reparatur- und Öffnungsspuren sowie Wasserschäden

- Unsachgemäße Handhabung speziell bei Ersatzteilen

Im Falle der Annahmeverweigerung unserer Lieferung, gehen alle hierdurch entstandenen Aufwendungen zu Ihren Lasten.

RMA Formular